Leine und Halsband

Weitere Kategorien

Die wichtigste Ausrüstung für Hundebesitzer sind Leine und Halsband. Manche Herrchen und Frauchen bevorzugen statt eines Bandes ein Geschirr, und um vor allem bei kleinen Hunden optische Akzente zu setzen, gibt es außerdem farbige Ketten.

Eine gute Hundeleine ist zuallererst reißfest und widerstandsfähig, um nicht vom Vierbeiner durchgebissen werden zu können. Am häufigsten kommen dabei die Materialien Leder, Nylon oder Biothane, ein besonders robuster Kunststoff, zum Einsatz. Manche Leinen sind gummiert, was bedeutet, dass in das Nylon, aus dem sie gefertigt sind, Fäden aus Gummi eingewoben sind. Das erhöht die Griffigkeit, was sich besonders bei Regen und Schnee positiv auswirkt. So genannte Flexi-Leinen bestehen aus einem Plastikgehäuse, in dem die Leine untergebracht ist. Dank eines handlichen Griffs kann der Hund leicht geführt werden, durch Betätigen eines Hebels verlängert, verkürzet oder fixiert man die Leine. So hat der Vierbeiner je nach Situation viel oder wenig Auslauf, was besonders das Trainieren des Befehls „Bei Fuß!“ vereinfacht. Bei Flexi-Leinen ist besonders darauf zu achten, dass der Hund nicht das empfohlene Höchstgewicht überschreitet. Spezielle Leinen für Sporthunde sind mit einem Gummizug ausgestattet, was für einen Widerstand sorgt, den der Vierbeiner zu Trainingszwecken überwinden muss. Andere Leinen haben am Ende keine Handschlaufe, um zu verhindern, dass sie an Hindernissen hängen bleiben. 

Mit einem Karabinerhaken wird die Leine am Halsband oder am Geschirr festgemacht. Für welche dieser beiden Produktgruppen man sich entscheidet, hängt vor allem davon ab, was man mit dem Hund macht. Für einfache Spaziergänge ist ein Geschirr besser geeignet, allerdings muss man darauf achten, dass es perfekt sitzt, da es dem Hund sonst Schmerzen bereitet und im schlimmsten Fall zu Verletzungen führt. Beim Hundetraining empfiehlt sich eher ein Halsband, weil man damit den Hund unmittelbarer erreicht und sein Verhalten besser korrigieren kann. Auch Halsbänder bestehen aus Nylon, Leder oder Biothane, sind in der Länge verstellbar und in verschiedenen Farben erhältlich. Manche Modelle wie der „Halti Headcollar“ oder der „Master Control“ werden zusätzlich um die Schnauze des Hundes gelegt und ermöglichen es so, die Richtung des Tieres zu korrigieren, ohne durch Ziehen Druck auszuüben.

Hundegeschirre sind zwar auch in der Länge verstellbar, aber nicht so flexibel wie Halsbänder. Daher muss man unbedingt darauf achten, dass man das für seinen Hund passende Modell wählt. Das „IDC Powergeschirr“ von Julius-K9 verfügt zusätzlich über ein Logo, das im Dunkeln leuchtet und so für zusätzliche Sicherheit des Hundes sorgt. Ein modisches Accessoire für kleinere Hunde sind farbige Stahlketten und Top-Matic Magnetbälle die es passend dazu auch in Form von Leinen gibt.

* Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers
Preisvergleich Preis.de
  • Kreditkarte
  • Sofortüberweisung
  • Paypal
  • Nachnahme
  • Vorkasse

Irrtümer und Preisänderungen vorbehalten.
Copyright © 2013 by Leroi GmbH - Alle Rechte vorbehalten.